Überreichung der Urkunde zur Aufnahme der Wässerwiesen Frankens als immaterielles Kulturerbe nach UNESCO

Am 4. Oktober überreichte der Finanz- und Heimatminister Bayerns, Albert Füracker beim Vierzigmann-Wasserrad in Möhrendorf die Aufnahmeurkunde der Wässerwiesen von Regnitz, Rednitz und Wiesent in das Bayerische Landesverzeichnis an die Trägergruppe. Somit gelten die Wässerwiesen mit der traditionellen Bewässerung seit 2020 zum bayerischen immateriellen Kulturerbe. Laut Füracker: „Die Wässerwiesen fördern die biologische Vielfalt, bieten wertvolle Erholungsräume und verbessern vor allem in stadtnahen Lagen das Stadtklima“. Auf Vorschlag Bayerns erfolgte 2021 auch die Aufnahme in das Bundesweite Verzeichnis.

https://www.bayern.de/fueracker-waesserwiesen-in-franken-sind-lebendige-tradition-finanz-und-heimatminister-besucht-vierzigmann-wasserrad-in-moehrendorf-immaterielles-kulturerbe-bayerns-und-deutschlands/
https://www.radio-bamberg.de/fraenkische-waesserwiesen-mit-hohem-wert-8643000/

2 Kommentare zu „Überreichung der Urkunde zur Aufnahme der Wässerwiesen Frankens als immaterielles Kulturerbe nach UNESCO

Schreibe eine Antwort zu Werner Sauer Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s